Seoul – Im Stoffparadies

In diesem Beitrag möchte ich euch erzählen, wie ich in meinem letzten Layover in Seoul in ein Stoffparadies schwebte. Ich liebe ja traditionelle Märkte mit all dem Schnickschnack und als mir meine Freundin vom Stoffmarkt „Dongdaemun“ erzählte, war ich total euphorisch dorthin zu fahren. Gesagt, getan! Selbstverständlich hatte ich mir zuvor Gedanken gemacht, welche Stoffe ich kaufen möchte bzw. was ich am Besten vor Ort nähen lassen sollte. Meine Wunschliste bestand aus:

  • Stoffservietten
  • Sofakissen (mehr dazu im nächsten Blogbeitrag – coming soon)
  • Stoffbeutel für Schuhe und Kosmetik

Ich sage euch es war wie Weihnachten und ich habe alles gefunden, was ich mir vorgestellt hatte. Vor Ort findet man einfach ALLES was das kreative Herz begehrt. Patches, Spitze, Bänder, Stoffe jeder Art, Wolle, Nähzubehör oder bereits fertig genähte Artikel – wirklich alles. Neben einem Aufnäher, Stoffservietten und ein paar wunderschönen Sofakissen (die vor Ort für mich genäht wurden), habe ich mehrere Stoffbeutel in zwei hübschen Pastellfarben anfertigen lassen. So reisen ab sofort meine Schuhe, Unterwäsche und Kosmetikartikel doch gleich viel schöner um die Welt. Ein Foto meines Upcycling-Projekts mit dem gekauften Patch findet ihr übrigens auch hier auf Instagram.

Ein kleiner Tipp zum Dongdaemun Markt: Fotografiert euch ab in welchem Bereich ihr in das Gebäude geht. Durch die vielen Stoffe und all die anderen hübschen Dinge kann man den Ausgang leicht aus den Augen verlieren! Ich spreche aus Erfahrung 🙂

Ich bin super happy mit meinen Schätzen aus Seoul und werde beim nächsten Besuch sicher wieder das ein oder andere anfertigen lassen.

Alles Liebe,

signum

Trackback from your site.